Lustiger Eierkarton

Passend zur österlichen frühlingshaften Jahreszeit gibt es niedliche Möglichkeiten, die 4er-Eierkartons zu dekorieren, die Stampin Up im Frühjahrskatalog hat.

Dazu passen hervorragend die Hühner, die man sich noch bis zum 31. März ab einem Bestellwert von 60,-€ in der Sale-A Bration schenken lassen kann.

Nur noch ein paar Tage ist die Gelegenheit! Nutzt sie, ich mache noch eine Sammelbestellung am  30.3.2017!!!

Falls Ihr Fragen zu den Produkten (es sind jetzt für die letzten Tage noch mehr Gratis-Produkte hinzugekommen!!! Auch welche aus dem Hauptkatalog!) oder der Sale-A Bration habt, einfach melden!

Diesen Eierkarton habe ich erst eingefärbt, dann dekoriert mit den stitched Framelits und den Hühnern. Ich mag es knallig zu Ostern. Coloriert habe ich die Henne mit den neuen Aquarellstiften von Stampin Up!

Sukkulenten-Set

Der neue Frühjahr-/Sommerkatalog ist da.

Ein ganz wundervolles Stempel- und Stanzformenset ist das Sukkulenten-Set!

Mein allererstes Projekt damit ist eine Kombination aus einer zusammengesetzten Sukkulente mit der neuen Sechskant-Fensterbox.
Ich habe die Box aus schiefergrauem Papier gefertigt, mit Mustern gestanzt, bestempelt mit Sukkulenten-Stempeln und etwas geinkt. Oben drauf die Pflanze, rundum eine Schleife aus SU Naturkordel und einem grünen no-name Geschenkband.

Ist sie nicht schön geworden für den ersten Versuch?

 

Ohne Blitz fotografiert wirken die Farben ganz anders:

 

Geschenkanhänger mit Jolly Friends

Zur Weihnachtszeit brauchte ich eine Menge Geschenkanhänger.

Diese sind ganz schnell und einfach angefertigt mittels der Handstanze „Gewellter Anhänger“ (Art. 133324, 28,- €) und hier verziert mit Weihnachtsmannköpfen aus dem Set „Jolly Friends“ und der Elementstanze Weihnachtsmütze.
Oder mit schönen Weihnachtssprüchen.

Ich habe für meine Einsteller 31 kleine Leckerlietütchen mit individuellen Anhängern gebastelt, dazu die ganzen Anhänger für die Bescherung an Weihnachten im Familienkreis.

Kleines Geschenkkörbchen als Geldverpackung

Mein Neffe wünscht sich meist Geld zum Geburtstag.
Ich verschenke nicht gerne Geld – ist so unpersönlich!

Seit ich bastele, ist es nicht mehr so unpersönlich, denn ich investiere Zeit, denke an den Beschenkten beim basteln, und kreiere eine ganz individuelle Verpackung für das Geld.

Hier ein kleines Körbchen.

Meine ersten Werke waren immer aus dem Ausprobieren einer Verpackung, Kartenform oder Technik heraus entstanden, so auch diese kleine Körbchen-Verpackung.

Außerdem hatte ich mit im Internet neon-grüne Stempelfarbe und einen ebensolchen passenden Farbkarton gekauft – heute sehr begehrt eingesetzt bei der Nordlichttechnik, damals erst mal für den jungen Burschen als Schildchen verwendet. Ist ja wieder modern, und die neon-Farben vermisse ich etwas bei SU. Aber man kann ka wunderbar kombinieren. Ich nutze auch heute gern andere Dinge aus dem Haushalt. 😉

Egal, zurück zu dem Körbchen.

Innen eingeschlagen in das breite Jute-Geflecht sind Naschis – und man erkennt auf der Innenseite einen kleinen Briefumschlag eingeklebt, da ist dann das Geld drin.

Designpapier, riesige Schleife, und ein paar aufwertende Spots aus gestanzten kleinen Blüten mit nem Glitzersteinchen.

Ganz schnell gemacht! Besser als eine Karte mit Geld drin, finde ich.