LED-Leuchtturmkarte (mit Video)

Ihr Lieben,

aktuell beschäftigt mich eine besondere Kartentechnik – die LED-Karte!

Ich brauche nämlich eine Geburtstagskarte, die was her macht, für meinen Mann, der ist Elektromeister und lacht immer über meine Angst vor Strom (aus der Steckdose, natürlich! ) – ich bestehe immer darauf, dass Sicherungen raus gemacht werden, bevor am Kabel gebastelt wird usw. 😉

Nun hat Stampin Up im aktuellen Frühjahrskatalog ein wunderschönes Stempelset mit einem Leuchtturm, Möwen, Dünengras usw.
Es heisst „Durch die Gezeiten“, hat Artikelnummer: 143464 und kostet 31,50 €.

(Dies ist das einzige Bild ohne meinen Finger auf dem Leuchtknopf. Der Hintergrund des Schafes wurde farblich noch angepasst.)

Wer eine Ambition zum Meer, Leuchttürmen, Strandusw hat, der muss dieses Stempelset einfach haben!

Ich wollte nun aber nicht „nur“ eine normale Leuchtturmkarte basteln, sondern einen Specialeffect einbauen. Der Leuchtturm soll leuchten auf Knopfdruck!

Schaut:

 

Ich werde einen Workshop im April geben (Datum gebe ich noch bekannt über den Newsletter, wenn es feststeht), bei dem wir zusammen eben diese Kartentechnik anwenden lernen. Ihr geht sicher alle mit mindestens einer gut funktionierenden LED-Karte nach Hause und habt verstanden, wie das Prinzip genau funktioniert, so dass man ein oder mehr LED-Leuchtspots in einem Kartenprojekt integrieren kann.

Bei Interesse, schreibt mir, oder abonniert den Newsletter, dann verpasst Ihr den Termin nicht.

Bis dahin, liebe Grüße

Eure Marina

 

PS: Mit dieser LED-Karte habe ich an der Challenge „alles geht“ bei Stempelsonne teilgenommen.

Nordlichttechnik als Weihnachtskarte

Der Weihnachtsmann lebt ja am Nordpol, das weiß Jeder.

Da liegt es ja nahe, dass man ihn (den Weihnachtsmann mit seinem Renntierschlitten) mit der Nordlichttechnik kombiniert zu einer winterlichen, frostigen Weihnachtskarte zaubert, oder?

Ich habe für unser vorweihnachtliches Teamtreffen diese Nordlichttechnik vorbereitet und vorgestellt.
So einfach es aussieht, so schwierig war es dann doch für manche, nicht die normale Schwämmchentechnik daraus zu gestalten, sondern ein echtes Nordlicht zu gestalten.
Aber wir haben so lange gewerkelt, beraten und gelacht (es können statt Nordlicht Dschungel-Libellenkarten aus den mißglückten Nordlichtversuchen wunderschön gestaltet werden), bis wirklich jeder ein waschechtes Nordlicht zaubern konnte.

Hier ist einer meiner Versuche zu sehen.

Man embosst in den Vordergrund in schwarz Bäume, Gräser oder ähnliches. Leider hat seit meiner Demotätigkeit Stampin Up kein schwarzes Embossingpulver mehr im Sortiment. Ich würde es aber häufig benötigen, finde es irgendwie unsinnig, so ein Standartausstattungsprodukt aus dem Sortiment zu nehmen. Zum Glück hatte Gabi (meine Upline) solches noch vorrätig.

Ist eine sehr schöne Schwammtechnik, finde ich.