Geburtstagskarte für Weinliebhaberin

Meine Schwiegermutter hat immer vor Weihnachten Geburtstag. Sie liebt ein schönes Glas Wein am Abend am Kamin, oder im Sommer auf der Terasse.

Da kam mir das Weinset aus dem Weihnachtskatalog gerade recht, und ein Zieh-Effekt dazu.

Packt sie die Karte aus dem Umschlag aus, sieht sie so aus:

cof

Am rechten Band kann man ziehen, und dann kommt das Weinglas zum Anstoßen raus gefahren am Band.

Das ist eine ganz einfache Kartentechnik, aber bringt total Spaß, wenn man die Überraschung im Gesicht sieht, wenn dran gezogen wird. Und schwupps, das Glas kommt raus! 🙂

Und dann sieht das Ganze so aus:

cof

Kennt Ihr diese Ziehkartentechnik?

PS: Ich nehme mit dieser Ziehkarte an der Stempelküche-Challenge #85: Alles geht teil

Geschenkanhänger an Goodie

Ich betreibe ja einen Pferdestall für Pensionspferde. In der Nacht Heiligabend kommt bei uns immer der Weihnachtsmann vorbei und hinterlässt ein Goodie für jeden, mal für die Pferde, mal für die Besitzer.

Dieses Jahr habe ich Kekse gebacken, in Klarsichttüten verpackt und einen Geschenkanhänger gebastelt, diese dann an den Tüten mit Kordel montiert und alles an die Stallschränke meiner Einstaller gehängt als kleine Weihnachtsüberraschung.

Ich mag einen wenigstens klitzekleinen persönlichen Aspekt daran, diesmal haben wir beide (mein Mann und ich) wieder selbst unterschrieben, und eben selbst gebastelt und selbst gebacken. Und es waren ein paar mehrere Stück… Hihi

cof
dav

Und so fanden die Einstaller sie dann am 1. Weihnachtstag an ihren Schränken vor:

cof

Kuschelig gemütliche Weihnachten

Im Winterkatalog gibt es ein ganz tolles Stempel-/Stanzen-Set mit Handschuhen. Dazu mit dem Prägefolder mit Zopfmuster ließ sich ganz schnell und einfach diese Karte gestalten. Macht doch Lust auf winterlich-kalte gemütliche Weihnachten, oder?

cof

Mit dieser Karte nehme ich an folgender Challenge teil:

Challenge #69 – Brrr… Eiskalt! von Stempelgarten Challenge

Weihnachtskarte von Bastelparty

Ihr Lieben,

ich war sehr inaktiv hier in den letzten Wochen. Aber ich war basteltechnisch sehr aktiv in der Zeit. 🙂 Und jetzt zeige ich Euch mal einiges weihnachtliches.

Ich hatte auch meine erste Bastelparty außerhalb, und die sollte ohne Big Shot stattfinden. Einsteigerbasteln.

Also, und weil es ein so schönes Stempel-Stanz-Set ist, wie Ihr in den vorigen Karten ja sehen konntet, hab ich das Set einfach weiter benutzt für Weihnachtskarten.

Ich hatte alle drei Varianten vorbereitet, jeder durfte sich eine Variante aussuchen. Und alle Batelpartygäste waren sich einig, dieser Elch/ dieses Renntier sollte es werden!

Gefällt es Euch aus so gut?

cof

Schütttelkarte zum Winter

Das Set „ausgestochen weihnachtlich“ mit passender Handstanze ist so ein schönes und vielseitiges Set.

Ich habe eine Schneekarte gebastelt mit dem kleinen süßen Eskimo daraus.

Inspiriert wurde ich durch die aktuelle Challenge beim Global Design Projekt #GDP113. Aufgabe war, eine Karte mit den Farben Chilli, Aquamarin und Farngrün zu gestalten.

Geprägtes Schneetreiben im Hintergrund, ne Schnee-Schüttelkarte und der Eskimo in eben diesen Farben gestaltet.

Ich find sie ganz süß. Was sagt Ihr? Ohne diese Farbvorgabe hätte ich nie diese Farben kombiniert…

cof

Genau das mag ich an den Challenges – man wird inspiriert und probiert man andere Styles und Farbvarianten aus.

Babykarte Variante 2 „ausgestochen weihnachtlich“

Im Babykartenbastelwahn musste natürlich auch gleich noch eine Jungs-Karte gebastelt werden.
Diesmal mit braunem Teddy, der sich aber festlich geschmückt hat mit dem Hütchen aus dem Stempelset „doppelt gemoppelt“ – eigentlich ein total schönes und vielseitiges Sprücheset für alle Gelegenheiten.

Farben: Limette, Flüsterweiß, Schokobraun und Bermudablau.

Den Teddy musste ich allerdings für den 3D-Effekt per Schere und Handarbeit ausschneiden, denn die zu dem Stempelset gehörige Handstanze stanzt die Ohren nicht mit. Man kann den Teddy ohrenlos per Handstanze ausstanzen und dann die Ohren rankleben, oder eben gleich den ganzen Teddy ausschneiden. Find ich aber nicht schlimm, weil er sehr große und sanft geschwungene Konturen hat.

Der Luftballon ist per Naturkordel schwebend und auch per Dimensional dreidimensional angehoben.

Jetzt hab ich wieder Lust auf die anderen Stempel aus dem Stempelset bekommen, denn draussen ist es kalt… und Weihnachten rückt immer näher. Hihi

Babykarte mit dem Set „ausgestochen weihnachtlich“

Seit einigem Jahr gibt es das Stempelset „ausgestochen weihnachtlich“ mit einer dazu passenden Handstanze. Darin befinden sich Stempel mit den Motiven Weihnachtsmann, Lebkuchenmännchen, Renntierkopf, Eskimo und Teddy.

Ich habe letztes Jahr saisonal nur die Weihnachts- und Wintermotive verwendet, denn zur Weihnachtszeit ist man eben weihnachtlich gestimmt.
Jetzt ist der Babyboom ausgebrochen im Bekanntenkreis. Und was liegt da näher, als in den Babykartenbastelwahn zu verfallen?

Und da kommt der Teddy doch total recht.

Hier in einer femininen Farbkombi zur Geburt eines Mädchens gestaltet.

Ich zeige in der nächsten Zeit mal noch ein paar weitere Babykarten, denn wie geschrieben, ich habe Babykarten-Bastelwahn! 😉

Noch ne Gänseblümchen-Sonnenblume

Weil das so schön war, habe ich gleich noch eine Sonnenblume gebastelt aus dem Gänseblümchen mit der Handstanze, diesmal ganz ohne den Stempel. Dafür habe ich die Blütenblätter mit den Fingerschwämmchen geinkt.
Die Mitte habe ich aus Strukturpaste gebastelt.

Der Hintergrund ist mit nem Prägefolder geprägt, und trotzdem schlicht.

Gefällt sie Euch? Ich glaube, die Jahreszeit hat mich ins Sonnenblumenfieber versetzt… 😉